Fotostudios und Fotografen mit dem Spezialgebiet Sport

Benjamin Hahn Fotografie 00000 (0 Bewertungen)

Ort: 70563 Stuttgart
Spezialgebiet: Portrait, Produkt/Still, Sport
Erfahrung: 5-10 Jahre
Benjamin Hahn Fotografie Wir sind Ihr Dienstleister für professionelle Produkt-, People-, Sport- und Actionfotografie. Mit vielen Jahren Erfahrung in der Verlags- und Werbewelt, einem eigenen Fotostudio und einem großen Netzwerk für weitere Lösungen, sind wir der ideale Partner für ihre Aufgaben. Fragen Sie uns! Mit freundlichen Grüßen, Benjamin Hahn

mehr lesen...

Foto-Impulse 00000 (0 Bewertungen)

Ort: 45478 Mülheim an der Ruhr
Spezialgebiet: Mode, Sport
Erfahrung: 3-5 Jahre
In meinen Bildern möchte ich Kreativität, Leidenschaft und meine Experimentierfreudigkeit ausdrücken. Die verschiedenen Blickwinkel entsprechen keiner Norm, sondern meiner ganz persönlichen Sicht der Motive. Gerne setze ich auch mit meiner ganz eigenen Note ungewöhnliche Dinge auf meine eigene Art um. Ich bin detailverliebt und bringe durch Accessoires gerne verschiedene Akzente ein. Jedes Bild erhält seinen eigenen Stil.

mehr lesen...

Tim Said Photography 00000 (0 Bewertungen)

Ort: 22149 Hamburg
Spezialgebiet: Architektur & Immobilien, Portrait, Sport
Erfahrung: 1-3 Jahre
Mein Name ist Timor Said und bin Fotograf aus Hamburg. Neben Portrait- und Sportaufnahmen mache ich auch gerne Bildbearbeitung. Kontaktieren sie mich!

bildwinkel fotografie 00000 (0 Bewertungen)

Ort: 63110 Rodgau
Spezialgebiet: Hochzeit, Portrait, Sport
Erfahrung: 5-10 Jahre
Ich bin ein junger Fotograf aus Rodgau im Kreis Offenbach direkt bei Frankfurt. Seit 15 Jahren fotografiere ich die Spiele der Frankfurter Eintracht und war zudem eine zeitlang im regionalen Fußball beschäfigt. Hochzeiten fotografiere ich seit drei Jahren regelmäßig und mit großer Begeisterung. Dabei versuche ich durch meine Art eine Beziehung zum Brautpaar aufzubauen und so ein besonderes Gefühl für den Moment und die Bilder zu erhalten.

mehr lesen...

Fotografie Lukas Barth 00000 (0 Bewertungen)

Ort: 80686 München
Spezialgebiet: Events & Messen, Reportage, Sport
Erfahrung: 5-10 Jahre
Ich arbeite seit mehreren Jahren für nationale und internationale Nachrichten- und Bildagenturen, Tageszeitungen, Magazinen aber auch Hilfsorganisationen und Unternehmen oder öffentlichen Auftraggebern.

mehr lesen...

Sportfotograf Thomas Wenning 00000 (0 Bewertungen)

Ort: 46399 Bocholt
Spezialgebiet: Luftaufnahmen, Reportage, Sport
Erfahrung: 5-10 Jahre
Meine Hauptgebiete sind Running - und Triathlonevents, wo ich in vielen Ländern der Welt vor Ort bin. Ich fotografiere aber auch andere Presse und Private Events.

mehr lesen...
 

 

Sportfotografen in deutschen Großstädten:


Was zeichnet professionelle Sportfotografen aus?

Sportfotografie ist eine der interessantesten und spannendsten Form der Fotografie. Sportfotografen haben die Möglichkeit, Bewegungen einzufrieren und die Begeisterung, Schönheit und Teamgeist einer Sportart zu vermitteln. Ein guter Fotograf ahnt die Dramatik einer Situation und hält seine Kamera für den entscheidenden Augenblick bereit. Obwohl es nicht einfach ist bei einer Sportveranstaltung auf Augenhöhe mit einer Situation zu sein, bietet die Sportfotografie selbst Anfänger erstaunlich viele Möglichkeiten gute Bilder zu schießen. Sportler zu fotografieren wie sie kämpfen, über einen Sieg jubeln oder auf dem Weg zum Ziel sind, macht Spaß und ist voller Überraschungen. Das Spiel und die Regeln kennen: Ein Sportfotograf sollte Spiel und Regeln kennen. Findet das Spiel in der Halle statt oder im Freien? Ist es ein Team- oder Solospiel? Ist es ein langsames oder schnelles Spiel? Nur die genaue Kenntnis der Grundlagen macht es möglich, die Aktion, Drama, Spannung und Nervenkitzel in einem Foto einzufangen. Nur wer das Spiel kennt, wird zur richtigen Zeit mit der richtigen Kameraeinstellung am richtigen Ort sein. Neben dem Wissen über das Spiel ist auch die richtige Ausrüstung von Bedeutung.

Sportfotografie – Ausrüstung und Einstellung

Die richtige Ausrüstung: In der Sport Fotografie gilt es für die Peripherie, Beleuchtung, Bereichsabdeckung und Anzahl der Spieler das richtige Equipment bereitzuhalten. Flutlicht oder schnell ziehende Wolken können Lichtprobleme verursachen. Nur mit einem geeigneten Objektiv und geeigneter Kamera ist es möglich, eine Aktion kreativ zu erfassen. Lange und lichtstarke Objektive sind für Sportfotografen die wahrscheinlich beste Option. Sofern ein Sportfotograf zum Beispiel nicht berechtigt ist sich an der Seitenlinie zu bewegen, muss er wegen des oft großen Abstands zum Motiv ein Objektiv mit langen Brennweiten verwenden. Zoom-Objektive wie 80-200 mm oder 70-300 mm sollten aber für die meisten Sportarten ausreichend sein. Die richtigen Kamera Einstellungen: - Sport-Modus: Dieser Modus ist gut, wenn man mit der Kamera Bewegungen einfangen will. Die Kamera wählt automatisch die maximale Verschlusszeit, steigert die ISO Lichtempfindlichkeit um schlechte Lichtverhältnisse auszugleichen und schaltet den Blitz aus. - Schnelle Verschlusszeiten: Die Sportfotografie erfordert es oft Bewegungen einzufrieren, deshalb ist die Voreinstellung einer schnellen Verschlusszeit eine gute Option für den Sportfotografen. - Blendenautomatik: Wählen Sie diesen Modus, um Bilder mit einer Bewegungsunschärfe zu schießen. - Kontinuierlicher Autofokus: Normalerweise fokussiert die Kamera wenn Sie den Auslöser halb herunterdrücken. Mit einem kontinuierlichen Autofokus halten Sie sich bewegende Objekte im Fokus. Das macht es einfacher, eine Aktion zu erfassen. - Serienaufnahmen: In der Sportfotografie wird dieser Modus gerne benutzt, um Aktionen in allen Einzelheiten festzuhalten. Je nach Kamera sind 10 bis 12 Bilder pro Sekunde möglich. Vielleicht ist das Foto des Tages dabei.

Sportfotografen erwarten Sie das Unerwartete

In der Sportfotografie geht es in den meisten Fällen um das Ablichten sich schnell bewegender Objekte. Dem entsprechend kurz sind die Belichtungszeiten. Sportfotografen haben keine Zeit an den Einstellungen rumzuschrauben oder Objektive zu wechseln. Gut ist, bei einer Aktion immer den Finger am Auslöser zu haben. Wird ein Sportfotograf gesucht, ist es oft eine gute Idee, das Fotografieren bei einem kleinen Verein oder bei einer Amateurveranstaltung zu erproben. Schon nach einer relativ kurzen Einarbeitungszeit kann sich der ambitionierte Sportfotograf über sehr schöne Bilder freuen.